Tablet-Klassen? Nein danke!

Auf dem heutigen Elternabend der IGS findet ein Informationsabend zum Thema “Tabletklassen” statt. Genau: erst regen wir uns auf das die Kinder nur noch an der Daddelkiste hängen und jetzt setzen wir sie mit absicht davor – ich glaub es hackt!

Schon lange im Vorfeld habe ich einiges über dieses Vorhaben gehört und konnte mir nur ein unvollständiges Bild darüber machen. Auch der so genannte MediaStore der Madsack-Mediengruppe war mir bis dahin nicht geläufig – aber man kann ja nicht alles wissen oder? Tablet-Klassen? Nein danke! weiterlesen

Flying AGFA

Eine kleine Spielerei die vor Langeweile an Ostern entstanden ist. Zu sehen ist die alte AGFA die um meinen Kopf schwebt und viele viele feine Fotos ausspuckt 🙂

Nein im ernst, ich hatte diese Levitation schon lange als Idee im Kopf. Die freien Osetrtage haben sich einfach engeboten, um das Wohnzimmer komplett zum Studio umzugestalten. Aber so recht zufrieden bin ich noch nicht…

Under Clouds

Eher als Selfi für verschiedene Portale im Internet als neues Profil und Titelbild gedacht, daher lediglich in geringer Qualität zur optimalen Anzeige auf mobilen Geräten statt dem großen PC-Monitor.

Ich habe daher auch auf eine RAW-Bearbeitung verzichtet und alles in JPG/PNG bearbeitet, dies reicht für den von mir vorgesehenen Zweck vollkommen aus.

Theater Spot

Lange musste ich mit dem Betreiber des Maxim Gorki Theaters in Magdeburg verhandeln um diesesn ausgemusterten Spot zu bekommen.

Der voll funktionsfähige Theaterspot wurde im damaligen DDR-Theater als Dekoration und Requisite für viele Bühnenstücke verwendet. Jetzt durfte ich dieses geschichtsträchtige Requisit höchst persönlich aus Magdeburg abholen.

Beichtstuhl

Bei einem Antiquitätenhändler habe ich meinen alten Beichtsuhl neu mit rotem Moher aufpolstern lassen.

Der alte Beichtstuhl aus dem Familienbesitz meiner Groß- und Urgroßeltern war circa 250-300 Jahre alt. Das Polster dieses archaischen Instruments der Kirche hatte bestimmt so einige Sünder gesehen und musste daher dringend restauriert werden. Ich bin daher am späten Nachmittag nach Berlin gefahren um mein Schätzchen mit frischem Polster abzuholen.

Renovieren mit den Nachmietern

Die eheliche, gemeinsame Wohnung in der Heisenbergstr. 3 ist nun aufgelöst und muß renoviert werden, die Zeit drängt wirklich sehr. Ich stehe mal wieder alleine da und muss die gemeinsame Wohnung alleine renovieren, niemand von meiner Familie der mit anpackt – das macht mich sehr traurig.

Renovieren mit den Nachmietern weiterlesen

Katzenbeerdigung

Unser geliebter Kater Charly kommt unter die Erde, er hatte ein langes und wirklich erfülltes Leben bei einer tollen Familie, uns!

Jeannette, Alexandra und ich sind gerade vom Tierarzt zurück und haben ihn einschläfern lassen müssen, da sich sein Zustand rapide verschlechtert hat. Die Tierärztin hat uns allerdings beigepflichtet, denn ungeachtet von seinen WehWehchen hat er es sowieso schon weit über sein natürliches Alter geschafft. Auch wenn Charly schmerzlos von uns gegangen ist, so tut es dennoch sehr sehr weh.

Ich stapfe jetzt mit Dir Alexandra in den dunklen und kalten Abend hinaus zur Beerdigung unseres Charlys. Ich habe mich mit Spaten und Du Alex mit einer Kerze bewaffnet.

Auf wiedersehen kleines Fellgesicht, du fehlst mir und Alex jetzt schon sehr *schnüff*

Charly ist blind

Ich glaube Charly mein Mietzekater ist blind, er läuft überall gegen. Die Blindheit kam quasi über Nacht. Charly hatte schon im Vorfeld einige Diagnosen gestellt bekommen, da waren ein Tumor im Bauch und das nur noch schwach Funktionieren der Nieren (etwa bei 25%). Die Tierärztin meinte jedoch das er keine Schmerzen hätte und trotzdem noch einen guten Altersabend haben kann. Doch nun scheint sich das Blatt wohl doch radikal zu wenden.

Der Umzug

Ein bizarres Bild tut sich auf als ich zufällig eine Matratze meiner ExFrau in ihre Wohnung hinauftrage.

Beim öffnen der Wohnungstür tummeln sich zum Umzugstag gefühlte 300 Leute in der neuen Wohnung meiner Ex. Wo kommen die alle her?? Ich lade die Matratze ab und sehe wie meine Mutter Brötchen in der Küche schmiert, mein Papa die Lampen anschraubt, ExSchwiegervater die neuen Badezimmermöbel zusammenschraubt und ExSchwiegermutter den Sekt ausschenkt.

[Sarkasmus an] Oh, toll dachte ich, find es gut das sich ja soooo viele um meine Ex kümmern, doch ehrlich, sogar meine Eltern. Ich hätte es auch gerne gesehen, wenn bei mir jemand Brötchen schmiert, Sekt ausschenkt oder gar Möbel aufbaut (die ich nicht hatte). Leider musste ich alles alleine und ohne jedwede Unterstützung leisten. Danke Familie für eure tolle Unterstützung [Sarkasmus aus]

Woran liegt es eigentlich das den Männern immer der schwarze Peter zugeschoben wird wenn sich ein Paar trennt? Denken die betroffenen Leute denn nie nach?

Ich bin Buchautor

Ich habe nun einen Autorenvertrag mit dem großen Verlagshaus Galileo-Press unterschrieben.

Im April 2009 soll das etwa 800 Seiten starke Fachbuch “GIMP-Handbuch” in den Druck gehen und kurze Zeit darauf mit 2500 Exemplaren in den Läden stehen. Es geht um Grafikverarbeitung mit der kostenlosen und leistungsstarken OpenSource-Software GIMP.

Klassentreffen nach 22 Jahren

Nach 22 Jahren haben wir es endlich geschafft mal ein Klassentreffen auf die Beine zu stellen. Sogar fast alle unserer Lehrer konnten an diesem denkwürdigem Ereignis teilhaben.

Das erste Klassentreffen findet im Seeblick am Neustädter See in Magdeburg statt – ein alt ehrwürdiger Platz unserer Jugend.

Der erste PC – 486DX 40MHz

Frisch zum Start der CeBit in Hannover bringt Conrad-Electronic mit dem Cyrix 486DX einen ersten bezahlbaren 486er auf den Markt, er läuft mit irrsinnigen 40MHz (WOW!) und kostet 1500,- DM.

Ich laufe durch ganz Hannover und kann mich zu diesem Zeitpunkt nicht zwischen dem Intel 486DX (33MHz) und dem Intel 486SX (33MHz) PC entscheiden, schließlich landet meine Wahl beim Cx486DX von Cyrix und einem Spiel mit dem klingenden Namen Alone in the Dark.

Was ich zu diesem Zeitpunkt nocht nicht weiß, das Spiel Alone in the Dark wird mich und die Kino-Industrie ein Leben lang als DER Klassiker begleiten.