about me and my life...



Musik ist eine große Leidenschaft. Neben Gitarre, Klavier und Harfe, spiele ich auch gerne elektronische Musik. Aktuell nutze ich gerne Sampler und DJ-Tools aus

MC 707 (musicproductions)

Musik ist eine große Leidenschaft. Neben Gitarre, Klavier und Harfe, spiele ich auch gerne elektronische Musik. Aktuell nutze ich gerne Sampler und DJ-Tools aus dem Hause Roland.

Der in Deutschland ansässige Musikgigant Roland bietet für meinen Geschmack genau das richtige Tool - den Sampler und die Standalone Groovebox MC 707. In der Vergangenheit habe ich schon einige von diesen Werkzeugen besessen, wie beispielsweise die KORG Electribe 1 (Sampler), die KORG Electribe 2 (Synth), AKAI XR20, KORG monotribe, KORG KAOSSILATOR II und nun auch die MC707.

Im Gegensatz zu meinen beiden KORG-Vorgängern, stammt die MC707 aus dem aktuellen Jahrtausend und ist absolut auf dem Stand der Zeit und des technisch möglichen. Dies merkt man nicht nur an der Qualität der Sounds sondern auch an der Ausstattung, es liegt sogar eine kostenlose 8GB-SD Karte dabei - das gab es noch nie :)

Urheberrecht und Sampeln: Einzelne Töne und Klänge die man aus Stücken sampelt, sind kaum schutzwürdig, zum Beispiel ein Drumloop oder einzelne Akkorde, anders sieht es aus, wenn es um längere Passagen geht die markant und characteristisch für das Original sind und einen besonderen Wiedererkennungswert haben (das Original also eindeutig und zweifelsfrei identifizieren), zum Beispiel ein sehr markantes Thema des Originals (man spricht auch von der so genannten Schöpfungshöhe). In diesem Fall gilt das Urheberrecht und dieser Teil des Originals darf nicht ungefragt gesampelt werden. Beispielsweise das berühmte Gitarrenintro aus dem Song "Money for nothing" der Band "Dire Straits".

Das Recht auf freie Nutzung: Das Bundesverfassungsgericht hat 2016 in einem Präzedenzfall zwischen der Band "Kraftwerk" und "Moses Pelham" entschieden, das sampeln erlaubt ist, sofern daraus etwas vollkommen neues entsteht und das Original dahinter verblaßt. Moses Pelham hatte sich an zweisekündigen Samples aus dem Stück "Metall auf Metall" bedient und daraus etwas vollkommen neues geschaffen. Das Gericht hat sich daher für den Künstler Moses Pelham entschieden und die Klage der Band Kraftwerk abgewiesen.

Für mehr Informationen kann ich diesen sehr guten Artikel empfehlen: Welche Regeln gelten für das Sampeln von Musik?


March 2020 mc-707 Allgemein




Kommentare

Geben Sie einen Namen oder Nicknamen ein
Kommentieren Sie diesen Beitrag (500 Characters)