MIG Music, meine Arbeit als Cover-Art

Heute habe ich ganz überraschend einen Anruf einer Plattenfirma  bekommen, sie sind über meine Arbeit “Road Swimmer” auf mich aufmerksam geworden.

Ich freue mich immer wieder über neue und spannende Projekte die ich im Bereich der Fotografie und Bildbearbeitung mit anderen machen kann.

Jetzt geht es um die Erstellung von Cover-Arts für Musiker.

Euer Oliver aka Ray Getty

GIMP-Handbuch.de in der MACWELT

Heute sehe ich in der Statistik, das mich die Zeitschrift MACWELT in einem Artikel erwähnt, das freut mich sehr.

Ich freue mich über diese positiver Erwähnung sehr, natürlich brauch ich mich mit meinen Besucherzahlen von 275.000 Lesern seit Anfang des Jahres auch gar nicht verstecken.

GIMP-Handbuch.de in der MACWELT weiterlesen

Welcome to Kühlungsborn

Unser Familienmitglied Kalle leidet heute besonders unter den Vorausläufern der Knallerei draußen vor dem Hotel des Prinzenpalais in Doberan. Wir habe beschlossen an der irrsinnigen Knallerei nicht teil zu haben, statt dessen werden wir jedoch den Anblick des Feuerwerks heute Abend in Kühlungsborn mit Freunden am Strand genießen (mehr lesen…).

Prinzenpalais Doberan

Nachdem die besinnlichen Weihnachtstage vorbei sind, geht es für uns in das Prinzenpalais in Bad Doberan, ein paar Kilometer weiter entfernt vom augenblicklichen Standort Rostock. Das Hotel Prinzenpalais ist zu DDR-Zeiten eine alte Grundschule im Look einer alten und pompösen Villa gewesen (http://www.halbersbacher-prinzenpalais.de/). (mehr lesen…)

Welcome to Rostock

Dieses Jahr haben wir alles anders gemacht, die Feiertage rund um Weihnachten und Silvester verbringen wir nicht in Hannover, sondern an der Küste. Wir waren bei der Familie zum Weihnachtsessen in Rostock eingeladen. Das letzte Mal als ich Rostock besucht habe, war ich 10 Jahre alt (mehr lesen…).

SamNok – Fotosession

Heute beginnt die große Fotoreihe mit “Sam Nok”, unserem Möbelhaus in Hannover für gehobene asiatische Lebens- und Wohnkultur.

Natürlich werde ich hier nicht alle Bilder zeigen können, dennoch werde ich Euch einige der schönsten Fotos nicht vorenthalten und sie hier veröffentlichen (http://SamNok.de).

say goodbye… last cigarette

Ok aber heute mache ich ernst, das ist jetzt meine letzte Zigarette, dann höre ich auf… ehrlich… im ernst… doch bestimmt… vielleicht klappts… mal sehen… ok ok, aber Montag gehts los 😀

Keine Sorge, ich bin kein eingefleischter Raucher, ich rauche höchstens mal auf Feiern oder zum Feierabend auf dem Balkon zu einem Wein oder Kaffee.

Es sollte mir also nicht sehr schwer fallen damit aufzuhören, nur was mache ich statt dessen?

Humboldt Jazz Explorers

An diesem Wochenende treffe ich mich mit den Humboldt Jazz Explorers in der Musikscheune nahe Giffhorn, genauer gesagt in Pollhöfen (http://musik-scheune-pollhoefen.de/).

Gegen 17:00 Uhr ist zunächst die allgemeine Ankunft, nach und nach trudeln die einzelnen Musiker der Bigband ein.

Am Set herrscht reges Treiben und viele sind in erster Linie damit beschäftigt ihr eigenes Equipment auszupacken und aufzubauen.

Foto: Ray Getty
Foto: Oliver Lohse (aka Ray Getty)

Ich stehe noch in mitten dieses Treibens mit meiner Kamera und einer warmen Tasse Kaffee in der Hand und versuche die Lokation genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie der Name der Location schon sagt, es ist ein alte Scheune, allerdings vollgestopft mit feinster Technik bis unsters Dach – irgendwie surreal.

Während ich so durch diese riesige Scheune laufe, ertönt hier und da mal ein einzelnes Instrument lautstark. Die Techniker sind gerade dabei alles zu verkabeln und richten den Ton ein.

Foto: Oliver Lohse (aka Ray Getty)
Foto: Oliver Lohse (aka Ray Getty)

Ich starte jedoch wieder zurück ins Hotel nach Gifhorn, um mit meiner besseren Hälfte noch schnell einen Kaffee in der zauberhaften Altstadt zu genießen, danach geht es aber wieder zurück um das Konzert der Bigband fotografisch zu begleiten. Gegen 20:00 Uhr ist offiziell Beginn des Konzerts.

Gegen 19:30 Uhr bin ich dann wieder in der Musikscheune zurück, bewaffnet mit Kamera, Tasche und einem schwung voller Objektive. Die Bigband macht sich ebenfalls langsam warm um gegen 20:00 Uhr starten zu können. Es wird lauter und die Reihen füllen sich langsam mit Publikum, besonders die wenigen Plätze an der Bar füllen sich schnell.

Einstellungen | Die Aufnahmen habe ich vollständig im manuellen Modus der Kamera (Nikon) aufgenommen. Die Belichtungszeit lag bei 1/160s-1/200s, ISO3200, Blende 2,8 und Belichtungskorrektur -0,3. Als Objektiv habe ich durchweg das SIGMA 70-200mm F2.8 eingesetzt, um die einzelnen Bandmitglieder möglichst optimal frei stellen zu können.

Jazz-Frühstück in der Altstadt

An diesem Samstag Morgen haben Annett und ich uns schon recht früh auf den Weg in die Altstadt gemacht.

Im Teestübchen angekommen gab es dann tolle Jazz-Musik von einer Live-Band.

Jazz-Frühstück in der Altstadt weiterlesen

Das Piano ist weg

Nach langem hin und her werde ich mich doch von meinem heiß geliebten Piano KORG SP250 trennen.

In meiner neuen Wohnung ist einfach zu wenig Platz um das ausladende Instrument aufstellen zu können. Meine Gitarren und den Bass werde ich allerdings behalten.

Unsere Wege trennen sich also nach 6 Jahren 🙁
Sicherlich wird es auch bals einen würdigen Nachvolger für das SP250 geben, da bin ich mir sehr sicher 🙂 Aber im Moment ist erst einmal der Umzug in das neue Heim wichtig.

Ceep it simple

Ceep it simple !
Vieles ändert sich im Leben, einige Dinge gehen neue kommen. Ich versuche nicht mehr festzuhalten was nicht bleiben will, daher halte ich es “einfach”.

Ich habe dieses Charakterportrait mit der Olympus OMD eingefangen. Ursprünglich hatte ich die Olympus als Zweit- oder gar Drittkamera angeschafft, mittlerweile entpuppt sich diese kleine DSLM fast als Haupt- und überall dabei-Kamera.

Flying Books

Sofern Ihr schon im Bett liegt… ich werde auf jeden Fall noch ein paar spannende Geschichten lesen.

Ok ok, ich gebe es zu, ich hab mal wieder im Studio Spass gehabt… es ist Sonntag und ich hatte die Idee zu diesem Bild beim Kaffee mit Freunden. Keine Ahnung was mich dazu konkret inspiriert hat…. Zudem war auch noch das Lichtsetup vom Vortag aufgebaut und eingestellt, das musste ich natürlich auch ausnutzen, ich konnte nicht anders 😀

Flying Books weiterlesen

WordPress Navigation oben

Seitennavigation WordPress
Seitennavigation WordPress

Immer wieder hat mich die Blognavigation von Worpress gestört, zumindest in vielen Standradthemen des WP aus der Twenty-X Serie. Mit dem Smartphone muss man ständig nach unten blättern um zur nächsten Blogseite zu gelangen, da die Seiten-Navigation immer am Ende des Blogs ist. Und laut meiner Statistik sind dies 80-90 Prozent meiner Leser, die wenigsten lesen meinen Blog über einen Laptop oder PC.

Blognavigation oben
Blognavigation oben

Ich persönlich empfinde dies immer als unpraktisch, denn die meisten Menschen hassen scrollen (laut Aussage von Ergonomiestudien). Wäre die Navigation stattdessen oben, so könnte man fix durch alle Beiträge skipen. Nichts leichter als das mit meiner kleinen Änderung in der INDEX.PHP, search.php und xxx.php.

In the Woods

So, da ist sie nun, die finale Version meiner Bearbeitung des ersten Fotos. Für dieses Foto habe ich nun auch endlich mein neues SIGMA 10-20mm Objektiv benutzt.

Das märchenhafte Shooting ist eine Zusammenarbeit mit Perspektive.31 – vielen Dank Frank für deine tolle Unterstützung. Mein Dank geht natürlich auch an Caro die sich sehr von den Mücken zerstechen lassen musste – Danke Caro. Das vollständige Werk könnt Ihr auch meiner Webseite bewundern.

Möckern

Ganz spontan Freunde in Ziepel (Möckern) mit dem Motorrad besucht, plötzlich wurde aus dieser Sache ein Miniklassentreffen 🙂

Die Tage sind warm und da bietet es sich an das schöne Wetter mit dem Motorrad zu nutzen, eine lange Tour muss her. Also nichts wie ab nach Ziepel in den Osten Deutschlands.

In der Euphorie haben wir natürlich noch weitere Klassenkammeraden aus der Umgebung versucht noch mit einzufangen aber leider war alles viel zu spontan und viele von ihnen konnten nicht kommen – schade, dann beim nächsten mal.

Tablet-Klassen? Nein danke!

Auf dem heutigen Elternabend der IGS findet ein Informationsabend zum Thema “Tabletklassen” statt. Genau: erst regen wir uns auf das die Kinder nur noch an der Daddelkiste hängen und jetzt setzen wir sie mit absicht davor – ich glaub es hackt!

Schon lange im Vorfeld habe ich einiges über dieses Vorhaben gehört und konnte mir nur ein unvollständiges Bild darüber machen. Auch der so genannte MediaStore der Madsack-Mediengruppe war mir bis dahin nicht geläufig – aber man kann ja nicht alles wissen oder? Tablet-Klassen? Nein danke! weiterlesen

Flying AGFA

Eine kleine Spielerei die vor Langeweile an Ostern entstanden ist. Zu sehen ist die alte AGFA die um meinen Kopf schwebt und viele viele feine Fotos ausspuckt 🙂

Nein im ernst, ich hatte diese Levitation schon lange als Idee im Kopf. Die freien Osetrtage haben sich einfach engeboten, um das Wohnzimmer komplett zum Studio umzugestalten. Aber so recht zufrieden bin ich noch nicht…

Under Clouds

Eher als Selfi für verschiedene Portale im Internet als neues Profil und Titelbild gedacht, daher lediglich in geringer Qualität zur optimalen Anzeige auf mobilen Geräten statt dem großen PC-Monitor.

Ich habe daher auch auf eine RAW-Bearbeitung verzichtet und alles in JPG/PNG bearbeitet, dies reicht für den von mir vorgesehenen Zweck vollkommen aus.

Theater Spot

Lange musste ich mit dem Betreiber des Maxim Gorki Theaters in Magdeburg verhandeln um diesesn ausgemusterten Spot zu bekommen.

Der voll funktionsfähige Theaterspot wurde im damaligen DDR-Theater als Dekoration und Requisite für viele Bühnenstücke verwendet. Jetzt durfte ich dieses geschichtsträchtige Requisit höchst persönlich aus Magdeburg abholen.

IGS-Logo (Süd)

Die Arbeiten zum IGS Logo sind fertig. Damit hat die Schule (http://www.igs-sued.de/) einen Briefkopf, einen Stempel und ein hochauflösendes Farblogo mit den Initialen von mir erhalten.

Vorgabe war, ein kleines Segelbot sollte im Logo erscheinen. Ich habe dies mit den Initialen erweitert, der Segelmast ist das I, der Rettungsring das G und das Segel das S.

Beichtstuhl

Bei einem Antiquitätenhändler habe ich meinen alten Beichtsuhl neu mit rotem Moher aufpolstern lassen.

Der alte Beichtstuhl aus dem Familienbesitz meiner Groß- und Urgroßeltern war circa 250-300 Jahre alt. Das Polster dieses archaischen Instruments der Kirche hatte bestimmt so einige Sünder gesehen und musste daher dringend restauriert werden. Ich bin daher am späten Nachmittag nach Berlin gefahren um mein Schätzchen mit frischem Polster abzuholen.

Mal was anderes probieren

Ab und zu im Leben kommt der Zeitpunkt, da muss man unbedingt mal etwas anderes ausprobieren.

Nachdem ich schon E-Gitarre, E-Bass und Klavier spiele, muss es jetzt die Harfe sein 😀 Bei der Gelegenheit habe ich auch festgestellt, dass es gar nicht so einfach ist in Hannover eine Harfenlehrerin zu finden, inklusive eines verfügbaren Instrumentes.

Treffen mit Volker Urban

Spontan habe ich mich heute Abend mit Volker Urban, dem Geschäftsführer des gleichnamigen Möbelhauses, in der Stadt bei einem Italiener zum Kaffee getroffen.
Ich kannte Volker schon eine Weile und wir wollten unsere Zusammenarbeit im kommenden Jahr abstimmen. Es soll grundsätzlich um die Produkte des Hauses BeUrban im Internet und im Webshop gehen. Es sollen aktuelle Bilder mit gut formulierten Texten entwickelt bzw. erstellt werden.

Renovieren mit den Nachmietern

Die eheliche, gemeinsame Wohnung in der Heisenbergstr. 3 ist nun aufgelöst und muß renoviert werden, die Zeit drängt wirklich sehr. Ich stehe mal wieder alleine da und muss die gemeinsame Wohnung alleine renovieren, niemand von meiner Familie der mit anpackt – das macht mich sehr traurig.

Renovieren mit den Nachmietern weiterlesen

Katzenbeerdigung

Unser geliebter Kater Charly kommt unter die Erde, er hatte ein langes und wirklich erfülltes Leben bei einer tollen Familie, uns!

Jeannette, Alexandra und ich sind gerade vom Tierarzt zurück und haben ihn einschläfern lassen müssen, da sich sein Zustand rapide verschlechtert hat. Die Tierärztin hat uns allerdings beigepflichtet, denn ungeachtet von seinen WehWehchen hat er es sowieso schon weit über sein natürliches Alter geschafft. Auch wenn Charly schmerzlos von uns gegangen ist, so tut es dennoch sehr sehr weh.

Ich stapfe jetzt mit Dir Alexandra in den dunklen und kalten Abend hinaus zur Beerdigung unseres Charlys. Ich habe mich mit Spaten und Du Alex mit einer Kerze bewaffnet.

Auf wiedersehen kleines Fellgesicht, du fehlst mir und Alex jetzt schon sehr *schnüff*

Charly ist blind

Ich glaube Charly mein Mietzekater ist blind, er läuft überall gegen. Die Blindheit kam quasi über Nacht. Charly hatte schon im Vorfeld einige Diagnosen gestellt bekommen, da waren ein Tumor im Bauch und das nur noch schwach Funktionieren der Nieren (etwa bei 25%). Die Tierärztin meinte jedoch das er keine Schmerzen hätte und trotzdem noch einen guten Altersabend haben kann. Doch nun scheint sich das Blatt wohl doch radikal zu wenden.

Der Umzug

Ein bizarres Bild tut sich auf als ich zufällig eine Matratze meiner ExFrau in ihre Wohnung hinauftrage.

Beim öffnen der Wohnungstür tummeln sich zum Umzugstag gefühlte 300 Leute in der neuen Wohnung meiner Ex. Wo kommen die alle her?? Ich lade die Matratze ab und sehe wie meine Mutter Brötchen in der Küche schmiert, mein Papa die Lampen anschraubt, ExSchwiegervater die neuen Badezimmermöbel zusammenschraubt und ExSchwiegermutter den Sekt ausschenkt.

[Sarkasmus an] Oh, toll dachte ich, find es gut das sich ja soooo viele um meine Ex kümmern, doch ehrlich, sogar meine Eltern. Ich hätte es auch gerne gesehen, wenn bei mir jemand Brötchen schmiert, Sekt ausschenkt oder gar Möbel aufbaut (die ich nicht hatte). Leider musste ich alles alleine und ohne jedwede Unterstützung leisten. Danke Familie für eure tolle Unterstützung [Sarkasmus aus]

Woran liegt es eigentlich das den Männern immer der schwarze Peter zugeschoben wird wenn sich ein Paar trennt? Denken die betroffenen Leute denn nie nach?

Ich bin Buchautor

Ich habe nun einen Autorenvertrag mit dem großen Verlagshaus Galileo-Press unterschrieben.

Im April 2009 soll das etwa 800 Seiten starke Fachbuch “GIMP-Handbuch” in den Druck gehen und kurze Zeit darauf mit 2500 Exemplaren in den Läden stehen. Es geht um Grafikverarbeitung mit der kostenlosen und leistungsstarken OpenSource-Software GIMP.

Klassentreffen nach 22 Jahren

Nach 22 Jahren haben wir es endlich geschafft mal ein Klassentreffen auf die Beine zu stellen. Sogar fast alle unserer Lehrer konnten an diesem denkwürdigem Ereignis teilhaben.

Das erste Klassentreffen findet im Seeblick am Neustädter See in Magdeburg statt – ein alt ehrwürdiger Platz unserer Jugend.

Der erste PC – 486DX 40MHz

Frisch zum Start der CeBit in Hannover bringt Conrad-Electronic mit dem Cyrix 486DX einen ersten bezahlbaren 486er auf den Markt, er läuft mit irrsinnigen 40MHz (WOW!) und kostet 1500,- DM.

Ich laufe durch ganz Hannover und kann mich zu diesem Zeitpunkt nicht zwischen dem Intel 486DX (33MHz) und dem Intel 486SX (33MHz) PC entscheiden, schließlich landet meine Wahl beim Cx486DX von Cyrix und einem Spiel mit dem klingenden Namen Alone in the Dark.

Was ich zu diesem Zeitpunkt nocht nicht weiß, das Spiel Alone in the Dark wird mich und die Kino-Industrie ein Leben lang als DER Klassiker begleiten.