Welcome to Kühlungsborn

Unser Familienmitglied Kalle leidet heute besonders unter den Vorausläufern der Knallerei draußen vor dem Hotel des Prinzenpalais in Doberan. Wir habe beschlossen an der irrsinnigen Knallerei nicht teil zu haben, statt dessen werden wir jedoch den Anblick des Feuerwerks heute Abend in Kühlungsborn mit Freunden am Strand genießen (mehr lesen…).

Prinzenpalais Doberan

Nachdem die besinnlichen Weihnachtstage vorbei sind, geht es für uns in das Prinzenpalais in Bad Doberan, ein paar Kilometer weiter entfernt vom augenblicklichen Standort Rostock. Das Hotel Prinzenpalais ist zu DDR-Zeiten eine alte Grundschule im Look einer alten und pompösen Villa gewesen (http://www.halbersbacher-prinzenpalais.de/). (mehr lesen…)

Welcome to Rostock

Dieses Jahr haben wir alles anders gemacht, die Feiertage rund um Weihnachten und Silvester verbringen wir nicht in Hannover, sondern an der Küste. Wir waren bei der Familie zum Weihnachtsessen in Rostock eingeladen. Das letzte Mal als ich Rostock besucht habe, war ich 10 Jahre alt (mehr lesen…).

SamNok – Fotosession

Heute beginnt die große Fotoreihe mit “Sam Nok”, unserem Möbelhaus in Hannover für gehobene asiatische Lebens- und Wohnkultur.

Natürlich werde ich hier nicht alle Bilder zeigen können, dennoch werde ich Euch einige der schönsten Fotos nicht vorenthalten und sie hier veröffentlichen (http://SamNok.de).

say goodbye… last cigarette

Ok aber heute mache ich ernst, das ist jetzt meine letzte Zigarette, dann höre ich auf… ehrlich… im ernst… doch bestimmt… vielleicht klappts… mal sehen… ok ok, aber Montag gehts los 😀

Keine Sorge, ich bin kein eingefleischter Raucher, ich rauche höchstens mal auf Feiern oder zum Feierabend auf dem Balkon zu einem Wein oder Kaffee.

Es sollte mir also nicht sehr schwer fallen damit aufzuhören, nur was mache ich statt dessen?

Humboldt Jazz Explorers

An diesem Wochenende treffe ich mich mit den Humboldt Jazz Explorers in der Musikscheune nahe Giffhorn, genauer gesagt in Pollhöfen (http://musik-scheune-pollhoefen.de/).

Gegen 17:00 Uhr ist zunächst die allgemeine Ankunft, nach und nach trudeln die einzelnen Musiker der Bigband ein.

Am Set herrscht reges Treiben und viele sind in erster Linie damit beschäftigt ihr eigenes Equipment auszupacken und aufzubauen.

Foto: Ray Getty
Foto: Oliver Lohse (aka Ray Getty)

Ich stehe noch in mitten dieses Treibens mit meiner Kamera und einer warmen Tasse Kaffee in der Hand und versuche die Lokation genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie der Name der Location schon sagt, es ist ein alte Scheune, allerdings vollgestopft mit feinster Technik bis unsters Dach – irgendwie surreal.

Während ich so durch diese riesige Scheune laufe, ertönt hier und da mal ein einzelnes Instrument lautstark. Die Techniker sind gerade dabei alles zu verkabeln und richten den Ton ein.

Foto: Oliver Lohse (aka Ray Getty)
Foto: Oliver Lohse (aka Ray Getty)

Ich starte jedoch wieder zurück ins Hotel nach Gifhorn, um mit meiner besseren Hälfte noch schnell einen Kaffee in der zauberhaften Altstadt zu genießen, danach geht es aber wieder zurück um das Konzert der Bigband fotografisch zu begleiten. Gegen 20:00 Uhr ist offiziell Beginn des Konzerts.

Gegen 19:30 Uhr bin ich dann wieder in der Musikscheune zurück, bewaffnet mit Kamera, Tasche und einem schwung voller Objektive. Die Bigband macht sich ebenfalls langsam warm um gegen 20:00 Uhr starten zu können. Es wird lauter und die Reihen füllen sich langsam mit Publikum, besonders die wenigen Plätze an der Bar füllen sich schnell.

Einstellungen | Die Aufnahmen habe ich vollständig im manuellen Modus der Kamera (Nikon) aufgenommen. Die Belichtungszeit lag bei 1/160s-1/200s, ISO3200, Blende 2,8 und Belichtungskorrektur -0,3. Als Objektiv habe ich durchweg das SIGMA 70-200mm F2.8 eingesetzt, um die einzelnen Bandmitglieder möglichst optimal frei stellen zu können.

Jazz-Frühstück in der Altstadt

An diesem Samstag Morgen haben Annett und ich uns schon recht früh auf den Weg in die Altstadt gemacht.

Im Teestübchen angekommen gab es dann tolle Jazz-Musik von einer Live-Band.

Jazz-Frühstück in der Altstadt weiterlesen

Das Piano ist weg

Nach langem hin und her werde ich mich doch von meinem heiß geliebten Piano KORG SP250 trennen.

In meiner neuen Wohnung ist einfach zu wenig Platz um das ausladende Instrument aufstellen zu können. Meine Gitarren und den Bass werde ich allerdings behalten.

Unsere Wege trennen sich also nach 6 Jahren 🙁
Sicherlich wird es auch bals einen würdigen Nachvolger für das SP250 geben, da bin ich mir sehr sicher 🙂 Aber im Moment ist erst einmal der Umzug in das neue Heim wichtig.

Ceep it simple

Ceep it simple !
Vieles ändert sich im Leben, einige Dinge gehen neue kommen. Ich versuche nicht mehr festzuhalten was nicht bleiben will, daher halte ich es “einfach”.

Ich habe dieses Charakterportrait mit der Olympus OMD eingefangen. Ursprünglich hatte ich die Olympus als Zweit- oder gar Drittkamera angeschafft, mittlerweile entpuppt sich diese kleine DSLM fast als Haupt- und überall dabei-Kamera.

Flying Books

Sofern Ihr schon im Bett liegt… ich werde auf jeden Fall noch ein paar spannende Geschichten lesen.

Ok ok, ich gebe es zu, ich hab mal wieder im Studio Spass gehabt… es ist Sonntag und ich hatte die Idee zu diesem Bild beim Kaffee mit Freunden. Keine Ahnung was mich dazu konkret inspiriert hat…. Zudem war auch noch das Lichtsetup vom Vortag aufgebaut und eingestellt, das musste ich natürlich auch ausnutzen, ich konnte nicht anders 😀

Flying Books weiterlesen

WordPress Navigation oben

Seitennavigation WordPress
Seitennavigation WordPress

Immer wieder hat mich die Blognavigation von Worpress gestört, zumindest in vielen Standradthemen des WP aus der Twenty-X Serie. Mit dem Smartphone muss man ständig nach unten blättern um zur nächsten Blogseite zu gelangen, da die Seiten-Navigation immer am Ende des Blogs ist. Und laut meiner Statistik sind dies 80-90 Prozent meiner Leser, die wenigsten lesen meinen Blog über einen Laptop oder PC.

Blognavigation oben
Blognavigation oben

Ich persönlich empfinde dies immer als unpraktisch, denn die meisten Menschen hassen scrollen (laut Aussage von Ergonomiestudien). Wäre die Navigation stattdessen oben, so könnte man fix durch alle Beiträge skipen. Nichts leichter als das mit meiner kleinen Änderung in der INDEX.PHP, search.php und xxx.php.